20202020

Sie befinden sich hier:

  1. Einsätze & Statistik
  2. SEG Einsätze
  3. 2020

SEG Einsätze 2020

Datum: 19.03.2020
Alarmierungsuhrzeit: 21:08:19 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Starke Rauchentwicklung

Am Donnerstagabend wurde die Bereitschaft Allersberg zeitgleich mit andere Einsatzkräften aus dem Landkreis alarmiert. Der Grund für die Alarmierung war eine Rauchwolke, die durch das Gewerbegebiet in Hilpoltstein zog. Daraufhin rückte die Bereitschaft mit ihrem Rettungswagen und Krankenwagen aus. Nach langer Suche nach dem Brandherd, auch mittels Polizeihubschrauber konnte kein Brand ausfindig gemacht werden. Nach Rücksprache wurde der Einsatz beendet und alle Kräfte rückten wieder ein.

Datum: 27.02.2020
Alarmierungsuhrzeit: 21:11:21 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Zug kollidierte mit Baum

Tief "Bianca" bracht an diesem Tagen kurzen aber heftigen Schneefälle sowie Sturm- und Orkanböen über Süddeutschland. Ein Baum fiel dabei auf die Zugstrecke bei Rednitzhembach und ein herannahender Zug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit 120 km/h gegen den Baum. Die Leitstelle Mittelfranken Süd löste darauf hin Großalarm für uns und weitere Hilfskräfte aus. Das BRK Allersberg rückte trotz der schlechten Witterungs- und Straßenlage mit allen Fahrzeugen umgehend aus. Im Einsatz waren der RTW RK ALL 71/70, der KTW RK ALL 73/1 und der Mannschaftstransportwagen RK ALL 14/1. Unzählige Kräfte der Hilfsorganisationen mit verschiedensten Fahrzeugen versammelten sich am Gerätehaus der Feuerwehr Rednitzhembach und bereiteten sich auf eine Evakuierung des Zugs und möglicher Verletzten vor. Der Lokführer konnte mit leichten bis mittelschweren Verletzungen geborgen und in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine Sichtung nach weiteren verletzten Personen erfolgte - zum Glück gab es sonst keinerlei Anlass für weitere Versorgungen. Ein Manager der Bahn prüfte die Fahrtüchtigkeit des Zuges und konnte den Zug bis zum nächsten Bahnhof fahren, sodass keine Evakuierung vor Ort und auf freier Strecke durchgeführt werden musste. Das BRK Allersberg konnte gegen 23:30 bzw. 24:00 wieder in die Wache nach Allersberg einrücken.

Datum: 01.02.2020
Alarmierungsuhrzeit: 10:41:14 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Umgekipptes Güllefass

Am Samstag ist aus aktuell noch ungeklärten Umständen ein Güllefass umgekippt. Darauf hin wurde das BRK Allersberg alarmiert, welche umgehend mit ihrem KTW Allersberg 73/1 ausrückten. Darüber hinaus wurde die Feuerwehr Hilpoltstein alarmiert und das Wasserwirtschaftsamt verständigt. Bis zum Eintreffen der Kollegen wurde das Fass bereits wieder aufgerichtet. Verletzt wurde niemand. Die Kollegen konnten gegen 12 Uhr wieder zur Wache fahren.

Datum: 05.01.2020
Alarmierungsuhrzeit: 19:05:05 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Gebietsabsicherung / schwerer VU

Am Sonntagabend kam es auf der B2 bei Wernsbach zu einen schweren Verkehrsunfall. Ein Transporter prallte aus bisher noch ungeklärter Ursache frontal in das Auto einer fünfköpfigen Familie. Die 35 jährige Fahrerin war sofort tot. Zwei ihrer drei Kinder starb trotz intensiver Bemühungen. Der Vater und seine vierjährige Tochter schweben in einen Krankenhaus weiterhin in Lebensgefahr. Der 19 jährige Fahrer des Transporters und seine 17 jährige Beifahrerin wurden ebenfalls schwer Verletzt in eine Klinik gebracht. Ein Großaufgebot von Rettungskräften von Rettungsdienst, Feuerwehr, THW und Polizei kämpften um das Leben der Verletzten. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurden auch die SEG aus der Umgebung mit angefordert. Die mit alarmierte BS Allersberg rückte mit ihren RTW RK ALL 71/70 ebenfalls sofort zur Einsatzstelle mit aus. Der KTW RK ALL 73/1 wurde von der ILS Mittelfranken Süd zur Gebietsabsicherung mit alarmiert.