20202020

Sie befinden sich hier:

  1. Einsätze & Statistik
  2. Sanitätsdienste
  3. 2020

Wasserrettung am Main-Donau-Kanal

Einsatzkräfte von Polizei und Wasserrettung übten am Samstag den 01.08.20 am Main-Donau-Kanal mittels Hubschrauber die Rettung von Personen im Wasser. Geübt wurden auch dieses mal die diversen Rettungsmanöver - denn nur die Übung hilft in extremen Situationen einen klaren Kopf zu behalten und sicher zu stellen, dass jeder auch noch so kleine Handgriff sitzt. Die BRK Bereitschaft Allersberg übernahm auch wie in der Vergangenheit die Einsatzabsicherung.

Retter kamen aus der Luft

Einsatzkräfte von Polizei und Wasserrettung übten am Donnerstag den 18.06.20 am Rothsee mittels Hubschrauber die Rettung von Personen Im Wasser. Auch dieses Mal übernahm die BRK Bereitschaft Allersberg die Einsatzabsicherung.

Allersberg Allaa!

Das Faschingswochende in Allersberg erweist sich als Publikumsmagnet. Los geht es am „Unsinnigen Donnerstag“ mit dem Rathaussturm der Allersberger Flecklashexen mit anschließender Faschingsfeier in der Grundschule für die Kinder. 
Die BRK Bereitschaft sorgte für die Sicherheit der „Maschkerer“.

Höhepunkt ist weit über die Grenzen von Allersberg hinaus der Faschingszug durch die Straßen von Allersberg. Für die BRK Bereitschaft Allersberg bedeutet dies, so Einsatzleiter Christian Hiemer, dass mit einen erhöhten Einsatzaufkommen zurechnen ist und somit eine genaue Einsatzplanung erforderlich ist. Das aufgestellte Konzept hat sich auch in diesem Jahr wieder voll bewährt. So hatten die 18 Rettungskräfte in diesem Jahr 19 Notfallversorgungen in der Zeit von 13.00 bis ca. 19.00 Uhr abzuarbeiten. Darunter waren neben Schnitt-auch mehrere Sturzverletzungen und Alkoholvergiftungen.

Für 6 Personen endete die Faschingsfeier im Krankenhaus. Aufgrund des erhöhten Einsatzaufkommen wurde zur Unterstützung der Rettungsdienst von den umliegenden Rettungswachen mit angefordert.

Auftakt der Wasserrettungsübung 2020 am Rothsee

Am Samstag dem 1.1.2020 musst du die idyllische Ruhe am Rothsee dem dumpfen dröhnen eines Hubschraubers weichen. Hintergrund hierfür war die erste Wasserrettungsübung in Zusammenarbeit mit der Polizei für das Jahr 2020. Immer wieder kommt es vor, dass Personen die Tragfähigkeit von Eis oder ihrer eigenen Fähigkeiten beim Schwimmen über schätzen und dann auf schnelle Hilfe von dritten Personen angewiesen sind um aus einer lebensbedrohlichen Situationen befreit zu werden. Gerade im Winter mit frostigen Temperaturen zähl wirklich jede Sekunde - da die Kräfte schnell schwinden und die Opfer stark unterkühlen. Damit im Notfall jeder Handgriff sitzt und wertvolle Sekunden nicht verloren gehen, muss die Rettungsübung regelmäßig trainiert werden. Die Übung wurde von Andreas Dorr wieder einmal fabelhaft geleitet und organisiert. Die Wasserwacht, die DLRG und die Polizei übten zahlreiche Manöver unter anderem die Kufen- und die Fixtaurettung, die Brüggemann Schlinge und den Rescue Seat. So hatten auch die zahlreichen Zuschauer am Rothsee einiges zu bestaunen. Das BRK Allersberg hat die Übung erneut mit Ihrem Rettungswagen RTW Allersberg 71/70 abgesichert.

51. Internationale Wandertage in Allersberg

Der Sanitätsdienst zur Absicherung des Wandertags ist jedes Jahr der erste Sanitätsdienst der BRK Bereitschaft Allersberg und läutet somit die neu begonnene Saison ein. Auch dieses Jahr veranstaltet der Verein der Wanderfreunde Allersberg im TSV 1883 e.V. dieses Event. Die Läufer und Läuferinnen haben wie üblich die Möglichkeit eine 6 km oder 12 km lange Strecke zu absolvieren. Dieses Jahr führte die 6 km lange Distanz quer durch Allersberg - die 12 km lange Distanz durch Allersberg und durch den Wald nach Lampersdorf zur dortigen Kontrollstelle und wieder zurück. Die medizinische Absicherung wird an den zwei Tagen durch die BRK Bereitschaft Allersberg betreut. Die Besatzung fährt die Strecke regelmäßig ab und kann im Falle eines Notfalls sofort Hilfe leisten.