20192019

Sie befinden sich hier:

  1. Einsätze & Statistik
  2. SEG Einsätze
  3. 2019

SEG Einsätze 2019

Datum: 06.09.2019
Alarmierungsuhrzeit: 05:08 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Brandeinsatz in Hilpoltstein

Aufgrund von Kapazitätsengpässen konnte der Einsatzauftrag leider nicht ausgeführt werden. Dieser Einsatzauftrag wurde vom regulären Rettungsdienst ausgeführt.

Datum: 18.08.2019
Alarmierungsuhrzeit: 20:32 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Evakuierung eines ICE´s

Für einen ICE mit etwa 400 Personen endete am Sonntagabend seine Fahrt nach München abrupt. Auf Grund eines starken Sturm zwischen Roth und Georgensgmünd sind hier mehrere Bäume auf die Oberleitung gefallen und verhinderten seine Weiterfahrt. Die 400 Passagiere mussten daraufhin von den alarmierten Einsatzkräften evakuiert werden. Die Evakuierung zog sich bis in die späten Nachtstunden hinein. Auch Rettungskräfte der SEG Allersberg waren mit ihren RTW RK All 71/70 und KTW RK All 73/1 bis 02.25 Uhr mit im Einsatz.

Datum: 11.08.2019
Alarmierungsuhrzeit: 21:30 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Feuer nach Blitzeinschlag

Der Dachstuhl des Hauses eines 50-Jährigen fing am Sonntag gegen 21.25 Uhr nach einem Blitzschlag Feuer. Durch das schnellen eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Auch das BRK Allersberg wurde mit Ihrem Rettungswagen zum Einsatzort alarmiert. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Datum: 29.07.2019
Alarmierungsuhrzeit: 14:30 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Treppensturz

Unser RTW RK All 71/70 wurde von der ILS Mittelfranken Süd zu einen Treppensturz nach Allersberg alarmiert. Nach eingehender Erstversorgung des 50jährigen durch die Allersberger RTW Besatzung, war der eigentliche Grund des Treppensturzes vermutliche ein Herzinfarkt. Der reguläre Rettungsdienst übernahm den Patienten und transportierte ihn in die Kreisklinik.

Datum: 28.07.2019
Alarmierungsuhrzeit: 22:40 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Alkoholintoxikation / Gestürzter Radfahrer

Kurz nachdem der Rettungswagen von seinem Kirchweihdienst in die Wache eingerückt ist, wurde er zu einer Erstversorgung alarmiert. In Allersberg wurde ein Fahrradfahrer auf der Straße liegend aufgefunden. Die Passanten haben darauf hin den Rettungsdienst alarmiert. Der RTW der Bereitschaft rückte unmittelbar aus. Nach wenigen Minuten traf dieser am Einsatzort ein. Der Mann lag immer noch bewegungsunfähig auf der Straße. Die Kollegen sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um die Verletzungen des Patienten bis dieser an den Rettungswagen vom regulären Rettungsdienst übergeben werden konnte. Der Patient wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht und dort weiter versorgt und behandelt.

Datum: 21.07.2019
Alarmierungsuhrzeit: 14:59 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Alkohlintoxikation zweier Minderjähriger in Thalmässing

Nachdem der Rettungswagen RK ALL 71/70 zu einem internistischen Notarzteinsatz alarmiert wurde, wurde der Krankenwagen RK ALL 73/1 zu einer Gebietsabsicherung in Allersberg alarmiert. Nach circa einer halben Stunde mussten die Kollegen dann auf einen Einsatz nach Thalmässing ausrücken. Dort hatten sich zwei minderjährige Jungen durch harten Alkohol teils bewusstlos getrunken. Der Krankenwagen der Bereitschaft traf etwas früher ein als der Rettungshubschrauber und als Rettungswagen der mit alarmiert wurde. Sie kümmerten sich umgehend um den nicht ansprechbaren Jungen welcher aus Liebeskummer trank. Nach und nach kamen beide wieder zu sich. Einer der minderjährigen wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Neuburg transportiert, der andere in ein umliegendes Krankenhaus. Gegen 17:00 konnten sowohl der Krankenwagen als auch der Rettungswagen wieder in Ihre Wache in Allersberg einrücken.

Datum: 21.07.2019
Alarmierungsuhrzeit: 14:59 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Internistischer Notarzteinsatz in Allersberg

Zu einem internistischen Notarzteinsatz wurde gestern die Bereitschaft Allersberg alarmiert. Diese rückten umgehend mit ihrem Rettungswagen RK ALL 71/70 aus. Eine männliche Person hatte starke Schmerzen im Unterleib. Der bereits anwesende Notarzt verschaffte dem Patienten durch ein Schmerzmitel rasche Linderung der Schmerzen. Der Mann wurde ins Klinikum nach Neumarkt transportiert.

Datum: 20.07.2019
Alarmierungsuhrzeit: 14:15 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Unklarer Notfall

Unser KTW RK All 73/1 wurde im Anschluss zu einen weiteren Notfall in unmittelbarer Nähe der Wasserrettungsstation alarmiert. Eine weibliche Person einer Behindertengruppe hatte auf Grund der hohen sommerlichen Temperaturen einen leichten Kreislaufkolaps erlitten. Sie wurde von Ersthelfern bereits versorgt. Nach weiteren Versorgung durch den Notarzt und den Allersberger Rettungskräften konnte sie dann in die Obhut ihrer Betreuer entlassen werden.

Datum: 20.07.2019
Alarmierungsuhrzeit: 12:47
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Psychatrische Attacke

Unser KTW RK All 73/1 wurde von der ILS Schwabach zur Wasserrettungsstation nach Heuberg am Rothsee alarmiert. Eine 53 jährige hatte eine psychatrische internistische Erkrankung erlitten. Sie wurde von Rettungskräften der Wasserwacht und der Allersberger KTW Besatzung erstversorgt. Zur weiteren Notfallversorgung wurde ein Notarzt und der Rettungsdienst nachalarmiert. Der vorgehaltene Rettungsdienst transportierte die 53 jährige in die Kreisklinik nach Roth.

Datum: 20.07.2019
Alarmierungsuhrzeit: 12:47 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Verkehrsunfall ST 2237

Auf der Staatsstraße zwischen Allersberg und Reckenstetten kam es zu einem Auffahrunfall mit mehreren verletzten Personen. Gem. der ersten Meldung soll es sich um 7 verletzte Personen handeln. Der RTW der Bereitschaft Allersberg war das erste Fahrzeug vor Ort. Nach einer kurzen Sichtung der verunfallten Personen wurden weitere Rettungsmittel angefordert, es stellte sich heraus, dass nur 4 Personen verletzt waren. Ein Notarzt sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst wurden initial mit alarmiert. Bei dem Zusammenstoß wurde unter anderem ein fünfjähriges Kind im Fahrzeug verletzt. Der Notarzt und die Rettungskräfte der Allersberger Bereitschaft versorgen den Jungen und transportierten ihn unter Begleitung des Notarztes in das Krankenhaus nach Neumarkt. Die anderen verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr Allersberg übernahm die Säuberung der Unfallstelle - die anwesende Polizei regelte den Verkehr auf der viel befahrenen Staatsstraße.

Datum: 29.06.2019
Alarmierungsuhrzeit: 22:15:29
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Absicherung der Einsatzkräfte nach einem Unfall auf der A73 bei Feucht

Aufgrund von Kapazitätsengpässen konnte der Einsatzauftrag leider nicht ausgeführt werden. Dieser Einsatzauftrag wurde vom regulären Rettungsdienst ausgeführt.

Datum: 29.06.2019
Alarmierungsuhrzeit: 21:46:52
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Notfall in Allersberg

Aufgrund von Kapazitätsengpässen konnte der Einsatzauftrag leider nicht ausgeführt werden. Dieser Einsatzauftrag wurde vom regulären Rettungsdienst ausgeführt.

Datum: 19.05.2019
Alarmierungszeit: 12:15 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Brand einer Gartenlaube in Hilpoltstein

Unmittelbar nach der ersten Alarmierung wurde das BRK Allersberg noch einmal alarmiert. Da sich in Hilpoltstein eine Gartenlaube aus unbekannten Gründen entzündet hatte, wurde das BRK Allersberg zur Absicherung der Rettungskräfte nach Hilpoltstein beordert. Der Eigentümer hatte versucht den Brand mit einem Gartenschlauch unter Kontrolle zu halten und zog sich dabei Verbrennungen zu. Die Kollegen der Wasserwacht übernahmen als First Responder die Versorgung des Patienten und übergaben diesen an den regulären Rettungsdienst, während sich die Feuerwehr um die Löschung des Brandes kümmerte. Der Patient wurde in der Zwischenzeit in ein Krankenhaus gebracht. Für die Kollegen der Bereitschaft Allersberg gab es in Hilpoltstein außer der Absicherung der Feuerwehrkräfte keine weitere Tätigkeit, sodass der Krankenwagen zeitnah wieder einrücken konnte.

Datum: 19.05.2019
Alarmierungszeit: 12:14 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Gestürzter Fahrradfahrer bei Eulenhof

Am 19.05.19 stützte ein Fahrradfahrer bei Eulenhof und zog sich dabei einige Schürfwunden und Verletzungen zu. Daraufhin wurde das BRK Allersberg alarmiert, welche umgehend mit dem Rettungswagen zum Einsatzort ausrückten. Vor Ort wurden die Verletzungen des Patienten versorgt. Da der Patient keine Angaben zum Unfallhergang machen konnte und unter Schock stand wurde dieser anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert um weitere Verletzungen auszuschließen.

Datum: 19.04.2019
Alarmierungszeit: 11:34 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: VU A9 zwischen Allersberg in Fahrtrichtung Nürnberg

Am 19.04.19 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf Höhe der A73, bei der ein Motorrad und fünf Fahrzeuge verwickelt waren. 8 Personen wurden dabei verletzt. Die ILS Schwabach und Nürnberg alarmierte daraufhin ein groß Aufgebot von Rettungskräften. Die SEG Allersberg wurde ebenfalls mit Alarmiert und rückte mit ihren RTW RK ALL 71/70 und ihren KTW RK All 73/1 ebenfalls zur Unfallstelle mit aus. Die Verletzten wurden in das Klinikum Nürnberg Süd und in das Klinikum Fürth transportiert.

Datum: 18.04.2019
Alarmierungszeit: 17:54 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Brandeinsatz

Nachdem sich unser RTW RK ALL 71/70 Einsatzklar gemeldet hatte, wurde unsere Hilfe nicht mehr benötigt laut ILS Schwabach, sodass unser RTW auf der Wache verbleiben konnte.

Datum: 08.04.2019
Alarmierungszeit: 17:00 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Gefahrgutunfall in Pyras

Am 08.04.2019 ereignete sich in Pyras ein Gefahrgutunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein Spritzanhänger mit 3000l Spritzfertigen Pflanzenschutzmittel umgestürzt. Dabei wurde der Tank aufgerissen. Die ILS Schwabach alarmierte daraufhin Einsatzkräfte der Feuerwehr und des vorgehaltenen Rettungsdienstes sowie die SEG Allersberg und Hilpoltstein. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurden neben der Polizei auch Experten des Wasserwirtschaftsamtes hinzugezogen. Verletzt wurde dabei niemand. 

Datum: 18.02.2019
Alarmierungszeit: 14:05 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Bombenfund in Nürnberg –Höfen

Am 18.02.2019 wurde bei Bauarbeiten an der Proeslerstraße in einem Industriegebiet in Nürnberg —Höfen, eine 250—Kilogramm —Bombe entdeckt . Die ILS Nürnberg löste kurz darauf Großalarm aus. Etwa 1000 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, DLRG und THW rund um Nürnberg wurden alarmiert. Das Gebiet wurde einen Kilometer rund um den Fundort durch die Polizei sofort weiträumig abgesperrt. Rund 100 Patienten und 250 Mitarbeiter der Schön Klinik mussten evakuiert werden 30 Patienten wurden entlassen. Und 70 Patienten wurden in einen Umkreis von 80 Kilometer in weitere Kliniken verlegt werden.

5000 Anwohner wurden durch die Rettungskräfte in Turnhallen untergebracht und Betreut. Die Städte Nürnberg und Fürth lösten Katastrophenalarm aus da die Bombe an Ort und Stelle gesprengt werden musste. Die SEG Allersberg wurde um 14.05 Uhr von der ILS Schwabach alarmiert sie rückte mit ihren RTW RK ALL 71/70 mit aus. Im Rahmen des Einsatzes wurden wir an drei Sammelpunkten zur Absicherung mit eingesetzt. 1 Patientin wurde zur weiteren Versorgung in die Kreisklinik nach Roth verlegt. Unser KTW RK ALL 73/1 wurde nicht mehr benötigt und wurde zur Gebietsabsicherung eingesetzt. Um 23.15 Uhr war der nicht alltägliche Einsatz für uns beendet.

Datum: 14.02.2019
Alarmierungszeit: 03:00 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Brand in Tiefgarage

Zu einem Tiefgaragenbrand in Igelsdorf wurde ein groß Aufgebot von Rettungskräften von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. 50 Personen mußten von den Einsatzkräften evakuiert und Betreut werden.Die SEG Allersberg wurde daraufhin mit alarmiert. Sie Rückte dann mit ihren RTW RK All 71/70 und mit ihren MTW RK All 14/1 mit aus. Verletzt wurde niemand. Unser RTW blieb an der Einsatzstelle bis die Feuerwehr den Brand abgelöscht hatte. 1 PKW Brande komplett aus 2 weitere Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen über die Brandursache.

Datum: 05.01.2019
Alarmierungszeit: 11:17 Uhr
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Krampfanfall

Bei einer sanitätsdienstlichen Betreuung einer Veranstaltung in Allersberg. Wurde unser KTW RK ALL 73/1 von der ILS Schwabach zu einen Krampfanfall nach Allersberg alarmiert. Nach notfallmedizinischer Erstversorgung wurde der Patient an den ebenfalls mit alarmierten Rettungsdienst zur weiteren notärztlichen Versorgung übergeben.