20182018

Sie befinden sich hier:

  1. Einsätze & Statistik
  2. SEG Einsätze
  3. 2018

Datum: 29.10.2018
Alarmierungsuhrzeit:14:46:29
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Rauchentwicklung in Wohnhaus

In einem Wohnhaus in Allersberg wurde am 29.10.2018 eine starke Rauchentwicklung durch die Nachbarn bemerkt. Darauf hin wurde durch die ILS Schwabach gleich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Allersberg und des Rettungsdienst alarmiert. Darunter auch die SEG Allersberg. Diese rückte ebenfalls mit ihren RTW RK ALL 71/70 zur Einsatzstelle mit aus. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung aufgenommen.

Datum: 14.10.2018
Alarmierungsuhrzeit:17:23:19
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Dachstuhlbrand in Kaising

Am Sonntag kam es im alten Wasserwerk bei Kaising zu einer Rauchentwicklung als Ursache wurde ein Dachstuhlbrand vermutet. Die ILS Schwabach alarmierte daraufhin die Rettungskräfte.Auch die SEG Allersberg wurde ebenfalls mit alarmiert. Diese rückte daraufhin mit Ihren RTW RK ALL 71/70 und den Sonderbedarf RTW RK ALL 71/2 aus. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen etwa 10.000 € betragen.

Datum: 05.10.2018
Alarmierungsuhrzeit:11:58:42
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund:Brand in landwirtschaftlichen Anwesen

Am Freitag wurden die Rettungskräfte zu einen Brand in ein landwirtschaftlichen Anwesen nach Reinwarzhofen alarmiert. Ein Traktor brannte dabei vollkommen aus. Eine Person verletzte sich dabei und musste zur weiteren Versorgung in die Kreisklinik nach Roth. Es entstand dabei ein Sachschaden von 20 000,-€. Aufgrund der Uhrzeit waren leider alle BRK Mitglieder bereits in der Arbeit / auf dem Weg dorthin und konnten leider nicht ausrücken.

Datum: 02.10.2018
Alarmierungsuhrzeit:14:12:42
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund:Verkehrsunfall mit Zug

Ein aufsehenerregender Verkehrsunfall ereignet sich am Dienstagnachmittag bei Hofstetten. Ein Zug erfasste ein landwirtschaftliches Gespann beim überqueren der Gleise. Die Frontscheibe des Traktors wurde durch die Frontgabel dabei beschädigt. Die Passagiere,der Lokführer und die Fahrerin des Traktors kamen mit den Schrecken davon. Da die Lage zunächst unklar war wurden Rettungskräfte wie Rettungsdienst ,Feuerwehr und Polizei alarmiert. Die mit alarmierte SEG Allersberg brauchte dann aber nicht mehr mit ausrücken.

Datum: 19.09.2018
Alarmierungsuhrzeit:07:52:12
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund:Wohnhausbrand durch Blitzschlag

In Allersberg wurden die Bewohner eines Wohnhauses unsanft aus den Schlaf gerissen als ein Blitz in das Dachgeschoss einschlug. Die ILS Schwabach alarmierte daraufhin die Feuerwehr und den Rettungsdienst. Eine Person wurde vom Rettungsdienst in die Kreisklinik nach Roth gebracht mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung. Die mit alarmierte SEG Allersberg brauchte nicht mehr ausrücken da der Brand rasch unter Kontrolle war.

Datum: 27.08.2018
Alarmierungsuhrzeit:20:00:39
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund:Internistischer Notarzteinsatz

Auf Anforderung der ILS Regensburg wurde der „Sonderbedarfsretter RK Allersberg 71/2" und der Notarzt von der ILS Schwabach nach Seligenporten zur Unterstützung alarmiert ein Krankenwagen (KTW) sei bereits vor Ort. Ein 84 jähriger Mann klagte über Akuten Brustschmerz mit Atemnot. Der Patient wurde nach Notärztlicher Versorgung mit RK ALL 71/2 in die Kreisklinik nach Roth verbracht.

Datum: 21.08.2018
Alarmierungsuhrzeit:17:59:19
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Krampfanfall im Wald - Notarzteinsatz

Zu einen Krampfanfall im Wald zwischen Hilpoltstein und Unterrödel wurde unser RTW RK ALL 71/70 von der ILS Schwabach alarmiert. Eine jüngere männliche Person hat einen Krampfanfall im Wald erlitten. Da die Person nicht ansprechbar war konnte weder das Alter noch der Name ermittelt werden. Nach der notfallmedizinischen Erstversorgung wurde diese Person unter Notarztbegleitung, in unseren RTW, in das Klinikum Nürnberg Süd befördert.

Datum: 19.08.2018
Alarmierungsuhrzeit:17:25:00
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Verkehrsunfall BAB A9

Die Hilfe der BS wurde nicht mehr benötigt.

Datum: 02.08.2018
Alarmierungsuhrzeit:17:25:00
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Baum auf Gleis - Zug mit 250 Reisenden bei Roth evakuiert

Ein Regionalzug musste auf offener Strecke halten. Insassen berichten von einem Lichtblitz und einem lauten Knall - der Zug stoppte. Die Fahrgäste warteten circa eineinhalb Stunden in den Waggons , bis das Technische Hilfswerk und die Feuerwehr zur Evakuierung anrückten. Mittels einer Leiter wurde den Wartenden ins Freie geholfen, dann mussten sie einen Fußmarsch bis an den Rother Stadtrand auf sich nehmen, wo das Rote Kreuz mit Getränken wartete.

Datum: 19.07.2018
Alarmierungsuhrzeit:19:44:00
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Verkehrsunfall Guggenmühle ST2237

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Motorradfahrern wurde das BRK Allersberg alarmiert. Auf der Staatsstraße 2237 stieß ein Motorradfahrer mit Sozius und einem PKW bei Guggenmühle zusammen. Der Biker hatte gerade einen Kastenwagen überholt und den gerade abbiegenden PKW mit voller Wucht gerammt. Die Motorradfahrer wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die zwei Insassen des PKWs blieben nach ersten Erkenntnissen, bis auf einen Schock, unverletzt. Ein Hubschrauber transportierte die Biker in ein umliegendes Krankenhaus, der RTW RK ALL 71/70 die PKW Insassen in das KH Roth.

Datum: 12.07.2018
Alarmierungsuhrzeit:16:00:32
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Verkehrsunfall A9

Die Bereitschaft Allersberg wurde im Zuge eines schweren Verkehrsunfalls auf der A9, kurz nach der Auffahrt Allersberg in Richtung Nürnberg, alarmiert. Dort stieß ein Polizeitransporter mit fünf Polizisten mit einem Lastwagen zusammen. Ein Polizist wurde dabei schwer verletzt. Zwei weitere Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig Ihre Fahrzeuge zum stehen bringen und sind in die Unfallstelle gefahren. Ein Großaufgebot an Rettungsfahrzeugen, Feuerwehr und einem Hubschrauber wurden daraufhin zur Unfallstelle hin beordert. Da die Bereitschaft Allersberg um diese Uhrzeit den RTW nicht so schnell besetzen konnte wie sonst üblich, übernahmen wir die Gebietsabsicherung, für den Fall eines weiteren Einsatzes. Dieser lies nicht lange auf sich warten. Der RTW wurde nach Hilpoltstein alarmiert – unter dem Stichwort „sonstiger Notfalleinsatz“. Die Patientin wurde bis zum Eintreffen des Notarztes untersucht und betreut. Die Patientin musste und wollte nicht zwangsläufig ins Krankenhaus und wurde somit im Anschluss der Versorgung an einen Freund übergeben.Der RTW RK ALL 71/70 konnte damit direkt wieder in die Wache , in Allersberg, einrücken.

Datum: 15.04.2018
Alarmierungsuhrzeit:01:40:04
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Scheunenbrand in Meckenhausen

Am frühen Sonntagmorgen kam es in Meckenhausen, einem Ortsteil von Hilpoltstein, zu einem Scheunenbrand. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich über 70 Bullen in dem Objekt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand eine Dichte Rauchsäule über der Scheune. Durch gezielte Maßnahmen der Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Bullen wurden auf mehrere Tiertransporter aufgeteilt und konnten unversehrt gerettet werden. Eine Vielzahl an Rettungskräften, Feuerwehr, THW und BRK waren im Einsatz. Aufgrund der Einsatzlänge wurde auch die SEG Georgensmünd alarmiert um den Einsatzkräften Kaltgetränke zur Verfügung zu stellen. Das BRK Allersberg rückte mit dem RTW Allersberg 71/70, dem KTW 72/70 und dem Bedarfsretter Allersberg 71/2 aus. Ein Feuerwehrmann wurde vor Ort versorgt. Der RTW der Allersberger Bereitschaft blieb bis in den frühen Morgenstunden zur Absicherung der Rettungskräfte vor Ort. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von 200.000 Euro aus. Warum das Feuer ausbrach ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Schwabach. Weitere Personen wurden glücklicher Weise nicht verletzt.

Datum: 11.04.2018
Alarmierungsuhrzeit:23:53:50
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Zimmerbrand im Pflege- und Wohnheim in Roth

Am Mittwoch kurz vor Mitternacht brach in einem Zimmer eines Pflege- und Wohnheim in Roth ein Brand aus. Zahlreiche Rettungskräfte aus verschiedenen Orten wurden daraufhin alarmiert, darunter auch das BRK Allersberg. Innerhalb von wenigen Minuten rückten die Kollegen der Bereitschaft mit zwei Fahrzeugen, dem Rettungswagen RK ALL 71/70 und dem Krankenwagen RK ALL 72/70 aus. Das Zimmer brannte komplett aus, allerdings konnte die Feuerwehr ein Übergreifen auf die anliegenden Zimmer verhindern. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten ca. 70 Bewohner vorübergehend evakuiert und durch das Rettungsdienstpersonal betreut werden. Wie durch ein Wunder wurde kein Bewohner verletzt. Die Bewohner konnten vorübergehend auf anderen Zimmern untergebracht werden.Der vorläufige Schaden beträgt sich auf ca. 10.000 EUR, 8 Zimmer können derzeit nicht bewohnbar. Laut ersten Ermittlungen besteht der Verdacht, gegen einen 47 Jahre alten Bewohner, der Brandstiftung. Der Tatverdächtige ist zeitgleich der Bewohner des Zimmers welches brannte. Die Bereitschaft Allersberg rückte gegen 02:00 Uhr wieder ein.

Datum: 19.01.2018
Alarmierungsuhrzeit:06:34:18
Info: Unterstützung Rettungsdienst
Grund: Unfall Gefahrguttransporter auf der A9

Aufgrund der Uhrzeit waren leider alle BRK Mitglieder bereits in der Arbeit / auf dem Weg dorthin und konnten leider nicht ausrücken.