20222022

Sie befinden sich hier:

  1. Einsätze & Statistik
  2. Sanitätsdienste
  3. 2022

Zurück zum Ursprung – Kirchweih in Allersberg

Bereits am Vortag des Kirchweihauftakts traf sich das BRK Allersberg um alles Notwendige herzurichten und um das Sanitätszelt aufzubauen. Am Freitag ging es dann für die Mitglieder auf zum einem Vier-Tage-Marathon.
Eingeläutet wurde dieser durch den Festzug vom Marktplatz bis zum Festzelt welcher durch Rettungswagen mit abgesichert wurde. Im Anschluss erfolgte dann der gewohnte Kirchweihdienst am Freitag. Die Bereitschaft hatten einige Verletzungen und Patienten zu versorgen, von Schnitt- und Schürfwunden, Prellungen, bis hin zur Alkohlvergiftung. 3 Patienten wurden an den regulären Rettungsdienst übergeben. Gegen 2:15 Uhr konnte der Dienst beendet werden.

Am Samstag ging es dann von 14:00-17:00 Uhr weiter mit der Absicherung des Kirchweihlaufes des TSV Allersberg am Marktplatz. Eine Vielzahl von Läuferinnen und Läufern absolvierten dabei die Distanzen. Fast nahtlos ging es dann wieder weiter mit dem Kirchweih Sanitätsdienst.
Am Samstag zeigte sich ein ähnlich gelagertes Einsatzaufkommen wie am Vortag.

Der Sonntag begann wie mit der Absicherung des politischen Frühschoppens. Anwesend waren der stellvertretender bayerischer Ministerpräsident und bayerischer Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger als Hauptredner und MdL Volker Bauer als Vorredner. Das Festzelt war angesichts der Redner sehr gut besucht und ausgelastet. Nach einer kurzen Pause ging es dann im Anschluss wieder weiter mit dem Kirchweih Sanitätsdienst. Dieser zeigte sich klassisch von seiner gewohnt ruhigeren Seite.
Die Bereitschaftler konnten somit den Dienst mit diversen Leckereien von den Ständen und mit netten Gesprächen der Besucher genießen. Ganz ohne Arbeit geht es dann aber nicht, einige Prellungen und Schürfwunden mussten behandelt werden. Eine Platzwunde am Kinn wurde vor Ort nur provisorisch behandelt und musste im Krankenhaus final versorgt werden. Gegen 23:00 Uhr machten die Kollegen sich auf den kurzen Heimweg.

Am Montag gaben die Allersberger Rotkreuzler noch einmal alles. So versorgten sie durch Glasbruch ausgelöste Schnittwunden, Alkohlvergiftungen sowie Schwellungen und Prellungen, welche zum Teil durch Prügeleien/Raufereien ausgelöst wurden. Um den Sachverhalt aufzunehmen zogen die BRK Kollegen die Polizei hinzu. Gegen 00:30 Uhr lichtete sich die Anzahl der Besucher merklich. Nachdem das Sanitätszelt abgebaut wurde, konnten die Aktiven ihren Dienst beenden und die Kerwa 2022 hinter sich lassen.

37. Landkreislauf Roth

Am Samstag dem 25.06.20202 haben 4 Bereitschaftsmitglieder den 37. Landkreislauf Roth unterstützt. Um 05:30 brach die Mannschaft Richtung Roth auf, denn nach 2-jähriger Pause ging es endlich wieder los. Die Strecke von 160km verteilte sich auf 28 Etappen in unterschiedlichen Längen. Die Läufer und Läuferinnen bahnten sich ihren Weg durch unseren wunderschönen und großen Landkreis. Die Kolleginnen und Kollegen sicherten dabei mit Ihrem Rettungswagen und Krankenwagen die Aktiven ab. Zusätzlich war auch ein Arzt Teil der Mannschaft. Dr. Friedrich, Dr. Zaunseder sowie Dr. Gruber unterstützen den Landkreislauf.
Der RTW und der KTW behandelten dabei primär kleinere Vorkommnisse. Aufgrund eines unklaren Brustschmerzes mussten die Kollegen auf dem RTW aktiv werden und versorgten einen Patienten präklinisch. Nachdem das Fahrzeug am Landkreislauf nicht abkömmlich war, erfolgte eine Übergabe an den regulären Rettungsdienst, welchen den Transport in die Zielklinik übernommen hat.

Gegen 17:30 konnten die Ehrenamtlichen den Tag bei kühlen Getränken und einer leckeren Mahlzeit ausklingen lassen. Danach hieß es noch Auto tanken, waschen, putzen und auffüllen um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen. Um 19:00 rückten beide Fahrzeuge wieder in die Wache in Allersberg ein. Ein langer – doch auch sehr schöner Tag mit tollen Menschen. 

Wir freuen uns schon auf den 38. Landkreislauf!

 

 

Rothseetriathlon

Auch wir als BRK Bereitschaft Allersberg waren vergangenen Sonntag, am 19.06.2022 beim Rothseetriathlon und unterstützen die Kameraden der BRK Bereitschaft Roth beim Sanitätsdienst mit unserem RTW RK ALL 71/70. Unsere Aufgabe war dabei zusammen mit den Kameraden der Bereitschaft Hilpoltstein die Absicherung der Radstrecke. Glücklicherweise gab es auf der Radstrecke für die Allersberger Kollegen keinen Einsatzauftrag, sodass Sie bei hochsommerlichen Temperaturen den Wettkampf verfolgen konnten.